Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit den KODAK Fotobüchern.

KODAK Fotobuch Projektinfos, Tipps und Tricks

08.11.12 - 13:26 Uhr

von: piccadilly

Fotobücher und mehr mit dem KODAK Service im dm-Markt.

In unserem trnd-Projekt haben wir Fotobücher mit der Create@Home Software von KODAK zuhause mit Bildern von unserer Festplatte bestückt, nach unseren Wünschen gestaltet und dann im dm-Markt ausgedruckt.

Zusätzlich dazu gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten mit dem Fotoservice von KODAK und dm:

Mit der KODAK Create@Home Software könnt Ihr auch Grußkarten und Kalender erstellen - ggf. auch mit Bildern aus Facebook oder Picasa.

Bilder von Facebook und Picasa einbauen

Ihr wart mit Freunden im Urlaub und jeder hat ein paar Fotos in seinem Facebook-Profil? Mit dem KODAK Fotobuch-Service könnt Ihr diese Fotos direkt von Facebook einbinden: von Eurem eigenen Account, aber auch von Freunden (wenn sie die Fotos für Euch freigegeben haben).

Gleiches gilt, wenn Ihr die Online-Galerie Picasa benutzt: Auch auf diese Bilder könnt Ihr bei der Erstellung Eures Fotobuchs zurückgreifen.

Grußkarten und Kalender gestalten

Mithilfe der Create@Home Software können neben Fotobüchern auch Grußkarten und Kalender erstellt, mit eigenen Fotos bestückt und auf viel­fältige Weise verziert und beschriftet werden. trnd-Partnerin gerdimaus hat sich schon mal an den Grußkarten versucht und ist…

“…auch wenn das hier nicht zum Projekt gehört – von den Gruß­karten sehr begeistert. Ich hab’ mir gleich mal für Weihnachten welche selbst erstellt und ausgedruckt. Die Druckqualität ist auch hier echt super, und bei den gestaffelten Preisen kann man echt nicht meckern.” trnd-Partnerin gerdimaus

Foto-Produkte vor Ort im dm-Markt gestalten

Ob Fotobuch, Grußkarte oder Kalender: Alles, was Ihr mit der Create@Home Software zuhause gestaltet könnt, ist auch direkt am KODAK Picture Kiosk im dm-Markt erstellbar. Die Bearbeitungsmöglichkeiten sind dann etwas einge­schränkt – dafür geht es schneller und Ihr könnt z.B. direkt mit der Speicher­karte Eurer Kamera loslegen. Eine tolle Option für Last-Minute-Geschenke!

Auf der KODAK Website findet Ihr alle KODAK Picture Kiosk Produkte.

@all: Habt Ihr schon eine dieser Möglichkeiten genutzt? Welche klingt am interessantesten für Euch?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 08.11.12 -15:26 Uhr

    von: Dworkowski

    Also genutzt noch keine , aber die Funktion mit dem Grußkarten hört sich sehr gut an :) Weihnachten steht ja vor der Türe :)

  • 08.11.12 -20:03 Uhr

    von: badhei

    Genutzt habe ich noch keine der Funktion. Aber die Möglichkeit Grußkarten vor Ort im DM zugestalten und direkt mitzunehmen, gefällt mir sehr gut.
    Werde es auf jedenfall zu Weinachten mal ausprobieren.

  • 08.11.12 -22:06 Uhr

    von: kvM2002

    Genutzt habe ich noch keine andere Funktion, ausser dem Fotobuch. Allerdings hab ich schon mit anderen Anbietern Kalender erstellt und finde es einfach Klasse. Ich habe immer gerne Kalender mit meinen eigenen Bildern als Geschenke für die Family. Werde es wohl zu Weihnachten ausprobieren. Ausserdem finde ich es super, dass man seine facebook Fotos benutzen kann. Hab ich allerdings auch noch nciht ausprobiert. Aber das nächste Fotobuch wird das getestet.

  • 08.11.12 -22:16 Uhr

    von: skyspayci

    andere Möglichkeiten bei Kodak habe ich noch nicht genutzt, aber bin gerade dabei meine Weihnachtskarten zu gestallten und werde sie demnächst im DM-Markt um die Ecke Drucken lassen.
    Mal sehen ob die Qualität mich auch hier überzeugt.

  • 09.11.12 -07:36 Uhr

    von: Testgirl

    Die Idee, solche Fotobücher selber gestalten zu können, finde ich toll. Gerade auch für Ferienerinnerungen, man hat die Fotos so in Buchform immer schnell zur Hand und schaut sie auch selber öfters an so.

  • 09.11.12 -08:07 Uhr

    von: Knautschkommode

    Ich habe auch noch keine der Funktionen genutz. Für mich wäre die Funktion direkt auf Facebook-Fotos zugreifen zu können wohl am Alltagsnahsten und praktischten.

    Aber auch die Weihnachtskarten über den PC selbst zu erstellen, klingt mal nach frischem Wind. Ich denke, dass ich das dieses Weihnachten mal testen werde, ob die selbstgestalteten Karten ankommen.

  • 09.11.12 -08:50 Uhr

    von: Grinti

    Sorry, Ihr Lieben, aber alle, wirklich alle meine “Opfer” fanden die Software ätzend bedienunfreundlich, langsam und die Vorgaben hässlich und werden wie bisher auch ihre Fotoalben nach eigenen Entwürfen gestalten. Tut mir leid für Kodak, aber so war das.
    LG

  • 09.11.12 -10:37 Uhr

    von: KERKE

    Heyy ..
    noch nicht, aber ich werde noch weiter mit der Software herum experimentieren ..
    GlG,
    KERKE

  • 09.11.12 -14:19 Uhr

    von: dreamaaliyah

    hi ich au noch nicht…. werd mich heut abend genauer mit befassen….. LG

  • 09.11.12 -15:56 Uhr

    von: kevcom72

    Die Idee ist prinzipiell gut, die Ausführung jedoch etwas mangelhaft. Die Software ist recht bedienungsunfreundlich und vielfach auch nicht selbsterklärlich. Die Vorlagen sind größtenteils ziemlich hässlich und erfrodern sehr viel Umgestaltungsaufwand. Die Freunde und Bekannten, mit denen ich das ausgetestet hatte, hatten allesamt Probleme, ihre Fotos richtig einzupassen, Größe und Anordnung zu verändern sowie als Bild aufzuwerten. Vielfach wurde auch der Preis bemängelt, wenn man über das Mini-Format von 12 Seiten hinausgeht – was ich aus eigener Erfahrung bestätigen muss. Der Ausdruck im Laden war letztlich auch nicht so unkompliziert, wie dargestellt – statt Minuten dauerte es eher eine halbe Stunde: Projekt einlesen, Druck-Bon ausdrucken, Bon an anderem Gerät einlesen, lange Minuten Einzeldruck, dann Verkäufer suchen, Verkäufer sucht Format und Farbe des Fotobuchs, Verkäufer klebt Fotobuch, dann noch an die Kasse. Es fehlte mir z.B. eine konkrete Preisinformation für das gerade gestaltete Projekt (erscheint erst im Geschäft auf dem Kassenbon) als auch eine komplette Information über obigen Ablauf (am Gerät fing so etwas an, stoppte jedoch mit Bonausdruck und ward nicht mehr auffindbar). Preislich waren die 18 Seiten trotz Nachlass nicht gerade ein Schnapp. Immerhin: Die Qualität ist top – daran gibt es nichts zu meckern. Aber im Vergleich zur Erstellung und zur Auftragstellung online sehe ich jetzt keinen besonderen Vorteil, zumal andere Dienste selbst mit Porto deutlich billiger sind, natürlich u.U. in anderer Qualität.

  • 09.11.12 -17:38 Uhr

    von: Sarah_Schmitt

    Das positivste am Projekt ist tatsächlich das Ausdrucken im DM Markt. Das geht einfach, ist ohne Erklärung möglich und kostet nur relativ wenig Zeit.
    Im Vergleich zu einem Fotobuch eines anderen Anbieters muss ich sagen, dass das Fotopapier etwas dünn ist und die Bilder sind teilweise leicht verpixelt.
    Alles in allem aber eine gute Qualität mit der ich zufrieden bin.
    Ein Schnäppchen ist es ohne Gutschein sicherlich nicht, aber dennoch deutlich günstiger als von anderen Herstellern.
    Es muss also jeder für sich entscheiden, ob es die Nerven wert sind, ein paar Euro zu sparen.

  • 09.11.12 -19:54 Uhr

    von: Tiffany_Weh

    Ich habe noch keine anderen Möglichkeiten genutzt.
    Weitere Fotobücher werde ich bestimmt ab und an ausdrucken und auch der Kalender käme eventuell noch in Frage.

  • 09.11.12 -21:30 Uhr

    von: conny977

    als ich mein Buch an der Kasse bezahlen wollte, meinte die Kassiererin, es gäbe ein Problem, da das Buch nur 9,95€ kostete und der Gutschein 10€ wert war. Schließlich machte sie eine Ausnahme, da es sich nur um 5 Cent handelte.
    Ich habe das nicht ganz verstanden, war es nicht der Sinn dieses Projekts, das Buch 15 x 20 cm mit 12 Seiten mit dem Gutschein abdecken zu können? Und das kostet nunmal 9,95€! Wieso sollte es ein Problem sein, wenn der Gutschein mehr wert ist als das Buch?

  • 10.11.12 -09:34 Uhr

    von: Rian

    Also ich fand das alles auch nicht so “leicht” wie versprochen. Die Software war etwas kompliziert zu verstehen und der Hilfe-Button hat auch nicht geholfen, da der Link immer zu einem Seiten-Ladefehler führte. Ich nehme an, dass die entsprechend hinterlegte Website gar nicht existiert.
    Nachdem ich mich in die Bedienung der Software durch “Versuch und Irrtum” mit 2 Testbüchern soweit eingearbeitet hatte, musste ich feststellen, dass eine ziemlich wichtige Funktion einfach fehlt. Wenn ich nämlich ein bestimmtes Layout für eine Seite anwenden will, wäre es echt wichtig dem Programm sagen zu können, welches das “Hauptfoto” ist. So hat die Software mit schöner Regelmäßigkeit genau das Foto als das größte bzw. im Vordergrund dargestellt, das eigentlich nicht das wichtigste auf der Seite war. Konsequenz war also, dass ich das komplette Layout (Größe der einzelnen Fotos und Anordnung) nochmal per Hand nachbearbeiten und umgestalten musste. Da hätte ich mir die Anwendung der fertigen Layouts genauso gut sparen können. Außerdem waren sämtliche Fotos, obwohl alle mit einer Kamera mit guter Qualität fotografiert waren, total verpixelt, sobald ich sie schräg stellen wollte. Also gibt es in meinem Fotobuch nur “gerade” Bilder.
    Das nächste Problem kam dann auch schon, als ich herausfinden wollte, ob der DM-Markt bei mir um den Block auch Fotobücher druckt (da das ja nicht jeder Markt macht). Die Kodak-Homepage kannte den Markt gar nicht, obwohl er recht groß ist und wollte mich in die nächst größere Stadt ca. 30 km von hier schicken, um das Buch zu drucken. Das ist also auch alles fehlerhaft. Ich war dann auf Gut Glück in “meinem” DM-Markt und siehe da: Die bieten tatsächlich alle Fotoprodukte, also auch Fotobücher, an. Da hätte ich mich aber geärgert, wenn ich so weit gefahren wäre, obwohl es nicht nötig ist.
    Im Markt selbst dann fehlte komplett eine Anleitung oder eine Erklärung, wie der Ablauf beim Druck von Fotobüchern so ist. Da ich bisher die Fotobücher immer online bestellt habe und nur normale Fotos am Automaten im Markt entwickeln ließ, hatte ich keine Ahnung, dass der Ablauf etwas anders ist. Ich endete also mit einem Bon in der Hand, auf dem etwas von Einscannen und Bezahlen an der Kasse stand, aber hatte immer noch kein Fotobuch. Nach mehrfachem Nachfragen bei diversen Mitarbeitern und einigem Hin und Her hatte ich dann irgendwann die fertig gedruckten Seiten in der Hand. Allerdings hatte ich ein Fotobuch erwartet und war dann verärgert, dass ich offensichtlich wohl noch ein Buch kaufen und die Seiten selbst binden muss. Der Irrtum wurde dann erst nach einer halben Stunde anstehen an der Kasse aufgeklärt. Ich ging also nochmal zurück zur Druckstation, um das Buch dort von einem Mitarbeiter binden zu lassen. Nach einer (!) geschlagenen Stunde war ich dann endlich mit meinem Fotobuch aus dem Markt draußen.
    Das wäre auf meinem üblichen Weg (also mit meiner eigenen Software zu Hause erstellen, online in Druckauftrag geben und zuschicken lassen) wesentlich schneller und unkomplizierter gegangen.
    Fazit: Ich habe ein Fotobuch von guter Qualität, das mich erstmal nicht viel mehr gekostet hat außer Zeit und Nerven. Aber sowohl Software als auch Onlineservice und der “Weg”, den das Ganze im Markt nimmt, sind noch ausbaufähig. In dieser Form werde ich den Fotobuchservice jedenfalls persönlich nicht mehr nutzen und meine Werke wieder online ordern.

  • 10.11.12 -15:30 Uhr

    von: msmaumau

    Die Sache mit dem Gutschein hatte die Kassiererin auch bei mir nicht ganz verstanden. Eine andere hat dann erklärt, dass das Kassensystem meckert, weil die die 5 Cent nicht rausgeben dürfen.
    Also auf die Differenz von 5 Cent verzichten und alles super !

    Ein anderes Problem war, dass nicht jeder dm die Create@home Funktion auf dem System hat. Aber der zweite Markt in der Nähe hat diese dann.

    Ohne die Software ein Fotobuch im Shop erstellen, würde ich nie machen!

    Als ich meines ausdrucken wollte, hat das System gestreikt und ich musste den Auftrag nach Neustart des Systems (auf XP-Basis…) neu einlesen. Ging ja dann mit der zu Hause erstellen Datei sehr schnell.
    Eine Kundin konnte alles noch einmal neu per Handerstellen.

    Die Qualität der Bilder (ob gerade oder schräg) war nach dem Ausdruck super. In der Vorschau zwar etwas verpixelt, aber in der Kontroll.pdf schon sehr gut.

    Das Drucken ging für einen Duplex sehr schnell und die Bedienung war sehr zuvorkommend und das Binden ging auch sehr schnell.

    Um auf die Schnelle noch mal eben ein Geschenk zu erstellen eine klasse Sache.

    Die anderen Kodak-Funktionen sind auch sehr interessant.
    Grußkarten habe ich mal über einen anderen Anbieter machen lassen, aber die Sache mit Kodak ist auch sehr interessant.

  • 10.11.12 -17:26 Uhr

    von: Schnuppchen

    nein, bisher noch nicht. Mal sehen, vielleicht Weihnachtskarten.
    Ein Fotobuch im Laden erstellen würde ich nie machen.

  • 11.11.12 -07:52 Uhr

    von: UniqueSina

    Also an sich finde ich die idee gut, aber ich muss nicht unbedingt im dm markt ein fotobuch erstellen, wo jeder vorbeiläuft und man die ganze zeit das gefühl hat im weg zu stehen.
    Ich bevorzuge da schon die variante es zu hause auf dem laptop gemütlich vom sofa aus zu erstellen und dann nur zum drucken in den laden zu gehen.
    Als ich da war machte der drucker auch noch schwierigkeiten und zeigte ganze zeit an er hätte kein farbband. Letzten endes standen 3 dm mitarbeiter um mich rum um das problem zu beheben. Denn eigentlich war ein farbbband sehr wohl vorhanden. Hat dann etwas gedauert. Musste dann auch später als es ums erstellen ging warten weil die verkäuferin dafür nach hinten gegangen ist.
    Finds etwas doof, dass mittlerweile alles mit facebook verlinkt werden muss.Habe selber keinen account und finde es alles andere als ratsam, da jegliche rechte am bild abgetreten werden und das heißt es kann für alles genutzt werden und verkauft natürlich auch.
    Denke kodak muss sowas nicht auch noch unterstützen. Sorry ich weiß viele halten das fotos hochladen bei facebook für lebensnotwendig, aber so einen introganten schachzug von fb muss muss man wirklich nicht unterstützen.

  • 12.11.12 -21:32 Uhr

    von: Zaubermaus137

    CD installiert und ich war gespannt, wie alles funktioniert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wie und wo mache ich was, mit diesem Programm, ging alles sehr problemlos und schnell. Tolle Gestaltungsmöglichkeiten, ich war begeistert. Man kann so viel varieren.
    Beim Drogeriemarkt war ich überrascht wie schnell alles geht. Eine Verkäuferin fragte uns freundlich welche Farbe wir haben möchten und dann hatten wir in wenigen Minuten unser Fotobuch in den Händen.
    –> Einfach Klasse <– :-)

  • 13.11.12 -13:12 Uhr

    von: piccadilly

    @conny977: Du hast recht: Üblicherweise ist es kein Problem, die 5 Cent verfallen dann einfach. Super, dass es dann noch geklappt hat. :)