Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit den KODAK Fotobüchern.

KODAK Fotobücher Erfahrungen

31.10.12 - 15:59 Uhr

von: piccadilly

Die KODAK Fotobücher gemeinsam mit Freunden entdecken.

Dass man vorm Computer nicht immer nur alleine sitzen muss, haben viele von uns im Laufe unseres KODAK Projekts schon gemerkt: Zusammen mit Freunden macht das Fotobuch-Erstellen gleich noch mehr Spaß.

Mit Freunden macht das Ausprobieren des KODAK Fotobuch-Services gleich noch mehr Spaß.

trnd-Partnerin cacalotta hat schon das Auspacken gemeinsam mit Freunden in Angriff genommen (siehe Foto) und trnd-Partner Morony beweist, dass auch ganze KODAK Partys Spaß machen:

“Unsere Kodak-Party war ein toller Abend, bei welchem nach einigen Schwierigkeiten und hitzigen Diskussionen ein paar sehr schöne Fotobücher (zum Abspeichern) in Gemeinschaftsarbeit zustande kamen. Im Vorfeld baten wir darum zur Party unverfängliches digitales Bildmaterial mitzubringen ;O). Es wurde einstimmig festgestellt, dass die Software nicht so einfach ist… [...] der Rest kam durch gegenseitige Hilfestellungen, Gespräche, Versuche und durch unser Wissen durch vorheriges Ausprobieren recht schnell damit klar. Unser erstelltes Kodak-Fotobuch mit Fotos von unserer 1. jährigen Enkelin kam super gut an. Die Druckqualität ist super, die Freude in den Gesichtern der Beschenkten ist das Ausprobieren und Versuchen allemal wert.” trnd-Partner Morony

Wenn viele Leute die Software gemeinsam ausprobieren, können sich alle Beteiligten gegenseitig helfen. Vier (oder noch mehr) Augen sehen mehr als zwei – und wer eine neue Funktion entdeckt, kann sie den anderen zeigen.

So verteilen wir nicht nur die CDs mit der Create@Home Software, sondern geben unseren Freunden gleich Tipps und Tricks mit auf den Weg.

@all: Haben Eure Freunde die Software bisher alleine ausprobiert oder Euch um Hilfe gebeten?

Ihr habt Eure Gesprächspartner auch Marktforschungsunterlagen ausfüllen lassen? Dann gleich im meintrnd-Bereich übermitteln.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobücher Erfahrungen

30.10.12 - 14:06 Uhr

von: piccadilly

Unsere ersten KODAK Fotobücher: So sehen sie aus.

Für alle, die inzwischen mit dem Gestalten ihres ersten KODAK Fotobuchs in der Create@Home Software fertig sind, wird’s spannend: Ab geht’s mit der Druckdatei zum Ausdrucken in den dm-Markt.

Und so sehen die ersten fertigen Werke in unserem trnd-Projekt aus:

KODAK-Fotobücher_1
KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2
<KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2
<KODAK-Fotobücher_2
KODAK-Fotobücher_2

Jedes selbstgemachte Fotobuch ist ein Unikat – und das ist das Tolle daran! Die vielen verfügbaren Vorlagen der KODAK Software zusammen mit unseren eigenen Gestaltungsideen sorgen dafür, dass unsere Kunstwerke individuell und einzigartig werden: Hintergründe selbst gestalten, eigene Layouts bauen, die fertigen Seiten per Hand beschriften für die persönliche Note – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Entscheidend sind allein Eure Vorlieben und Ideen:

trnd-Partner mikschel z.B. hat sein Fotobuch “eher schlicht gehalten, was meinem persönlichen Geschmack mehr entspricht (’lasst Bilder sprechen’)”, während Masumya “die ganzen Baby-Cliparts für das Album über das erste halbe Jahr meines Sohnes genutzt” hat.

@all: Wie sieht Euer erstes KODAK Fotobuch aus: klassisch-minimalistisch oder mit vielen Details verziert?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Tipps und Tricks

26.10.12 - 18:37 Uhr

von: piccadilly

Wie kann ich… ein Fotobuch ganz nach meinen Wünschen erstellen?

Wir haben nun alle schon einige Zeit mit der KODAK Create@Home Software gearbeitet und unsere ersten Fotobücher gestaltet.

Jeder von uns entdeckt immer wieder neue Funktionen und Möglichkeiten. Heute wollen wir ein paar Tipps und Tricks zusammenfassen, die in unserem Projekt bisher häufig nachgefragt oder angesprochen wurden:

  • 1. Wie füge ich einen Text ein?

Um Texte einzufügen, einfach ganz unten links auf den Button mit dem “T” klicken – dann erscheint ein Textfeld, das Du auf vielfältige Weise bearbeiten kannst.

  • 2. Kann ich ein eigenes Layout gestalten – also die Bilder so anordnen, wie ich will?

Klar – ganz unten links gibt es einen Button, auf dem zwei Berge und ein “+” zu sehen sind. Jedes mal wenn Du diesen Button klickst, erscheint ein neuer Bildrahmen auf Deiner Seite, den Du dann vergrößern und verkleinern, verschieben, drehen usw. kannst. So kannst Du beliebig viele Rahmen einfügen und Dir Dein individuelles Layout basteln.

Übrigens: Wenn Du ein eigenes Layout gebaut hast und es später wiederverwenden willst, kannst Du es als Vorlage speichern. Dazu oben “Werkzeuge” auswählen und dann “Seite als Layout speichern”.

  • 3. Wie lösche ich eine Seite oder füge eine hinzu?

Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Fragen und Antworten

24.10.12 - 13:43 Uhr

von: piccadilly

KODAK Fotobücher: Antworten auf unsere Fragen.

Hallo liebe Teilnehmer,

wir sind absolut begeistert, wie ausgiebig Ihr Euch schon mit der Create@Home Software beschäftigt habt und dass schon die ersten KODAK Fotobücher fertig gedruckt bei Euch zuhause liegen. Die Fotos sind toll!

Sehr gerne beantworten wir heute einige Fragen, die Ihr uns gestellt habt:

Wie groß dürfen die Bilder sein, die ich für mein KODAK Fotobuch verwende? (Ist ca. 5MB pro Bild zu groß?)

Die Dateigröße ist nicht beschränkt. Du brauchst allerdings einen leistungsfähigen Rechner, wenn Du sehr viele hochauflösende Bilder verwenden willst.

Wie tauscht man zwei Bilder auf einer Seite, wenn sie im Layout “verkehrt herum” angeordnet wurden?

Bilder direkt zwischen zwei Rahmen zu tauschen, ist nicht möglich. Es gibt aber zwei ganz einfache Varianten:
1. Füge die Bilder neu von der Bildleiste (ganz oben) per “Drag und Drop” ein. Das heißt, wenn zwei Bilder vertauscht sind, holst Du Dir beide Bilder einfach “neu” aus der Leiste und ziehst sie an die richtige Stelle.
2. Du kannst auch die Bildrahmen einfach mit der Maus neu positionieren und vergrößern bzw. verkleinern – das geht vielleicht sogar noch schneller.

Meine Druckdatei kann irgendwie von der SD-Karte nicht gelesen werden – woran liegt das?

Bist Du sicher, dass Du die richtige Datei auf der SD-Karte gespeichert hast? Es muss unbedingt eine *.dgl Datei sein (auf keinen Fall eine *.dlp Datei). Es ist sehr wichtig, dass Du Dein Projekt mit dem “Auftrag erstellen”-Knopf abschließt – dann wird die Druckdatei exportiert. Nur “Speichern” z.B. reicht nicht.

Falls Du aus Versehen, eine *.dlp Datei erstellt hast (über den “Export”-Befehl), musst Du das Projekt nochmal öffnen und über “Auftrag erstellen” eine *.dgl Datei erstellen.

Bei mir hakt und hängt die Software immer wieder, teilweise stürzt sie ganz ab. Woran kann das liegen?

Wenn Du sehr viele Bilder lädst oder mit sehr großen Dateien arbeitest, kann es schon vorkommen, dass manche Arbeitsschritte länger dauern – ganz am Ende beim “Auftrag erstellen” können es auch mal einige Minuten sein. Das kommt natürlich öfter vor, wenn Dein Rechner nicht der Leistungsstärkste ist. Um Datenverlust zu vermeiden, auf jeden Fall unbedingt regelmäßig Dein Projekt sichern.

Habt Ihr weitere Fragen? Dann gerne hier in einem Kommentar oder per eMail an kodak@trnd.com stellen.

Wir hoffen, Ihr habt weiterhin viel Spaß dabei, die vielen verschiedenen Möglichkeiten zu entdecken und Euer Fotobuch ganz individuell zu gestalten. Besonders gespannt sind wir natürlich auch auf die Meinungen Eurer Freunde, die Ihr uns mit den Marktforschungsunterlagen mitteilen könnt!

Weiterhin viel Freude und frohes Ausprobieren!

Viele liebe Grüße,
Eure Helena

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobücher Erfahrungen

23.10.12 - 14:31 Uhr

von: piccadilly

Was sagen unsere Freunde zu den KODAK Fotobüchern?

Die ersten Gestaltungsversuche haben wir in unserem KODAK Fotobücher Projekt inzwischen alle hinter uns. Neben dem Selbst-Ausprobieren wollen wir natürlich auch in diesem Projekt mit unseren Freunden über die Create@Home Software und den Fotobuch-Service sprechen.

CDs verteilen, zusammen mit Freunden ausprobieren, Mafos ausfüllen lassen: Wir sammeln Feedback zu den KODAK Fotobüchern.
CDs verteilen und Mafos ausfüllen lassen: Wir sammeln Feedback für KODAK.

Gelegenheiten für Mundpropaganda gibt es in diesem Projekt unzählig viele – schon allein, weil so viele verschiedene Schritte zum Erstellen eines Fotobuchs gehören. Einige trnd-Partner haben es schon vorgemacht, zum Bekanntmachen der KODAK Fotobücher beigetragen und Meinungen eingeholt:

Zusammen mit anderen ausprobieren und fertiges Fotobuch verschenken

“[...] Das Motto des Fotobuchs lautete “Hochzeit”, da erst vergangenen Freitag mein Bruder geheiratet hat. Das Fotobuch habe ich zusammen mit meiner Mutter [...] erstellt [...]. Wir haben das Fotobuch vor Ort noch schnell verpackt und es dann meinem Bruder samt CD mit Fotos übergeben. Die Freude war wirklich groß und meine Schwägerin wird dies nun direkt mit zur Uni, Arbeit und Co. nehmen und allen somit direkt erste Fotos zeigen. [...]” trnd-Partnerin Shuga

CDs verteilen und fertiges Fotobuch herzeigen

“[...] Da die Installation so einwandfrei geklappt hatte, habe ich schon am Montag einige CDs mit in die Firma genommen und an die Kollegen verschenkt. Am Dienstag hatte ich nun auch noch mein fertiges Fotobuch zum Vorzeigen [...]” trnd-Partnerin GudrunF

@all: Mit wem habt Ihr schon über die Create@Home Software geredet?

Ihr habt Eure Gesprächspartner auch Marktforschungsunterlagen ausfüllen lassen? Dann gleich im meintrnd-Bereich übermitteln.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobücher Erfahrungen

19.10.12 - 11:42 Uhr

von: piccadilly

trnd-check: Fotobücher eher verschenken oder selbst behalten?

Mit dem KODAK Fotobuch-Service haben wir die Möglichkeit, ein Fotobuch noch am selben Tag in den Händen zu halten – besonders praktisch, wenn man zum Beispiel mal ganz spontan ein Geschenk braucht.

Es muss aber natürlich nicht immer ein Geschenk sein: Fotobücher sind auch für uns selbst und unsere Lieben eine tolle Erinnerung an den letzten Urlaub, eine gelungene Party oder jede andere Gelegenheit, die wir in Bildern festgehalten haben.

Da wollen wir doch gleich mal herausfinden: Behalten die meisten von uns ihre Fotobücher selbst oder dienen sie öfter als Geschenk für Freunde, Verwandte und Bekannte? Stimmt mit ab:

trnd-check

Für wen erstellst Du häufiger Fotobücher?

  • Gleichermaßen für mich und für andere. (46%, 397 Stimmen)
  • Als Geschenk für andere. (29%, 253 Stimmen)
  • Für mich selbst. (24%, 209 Stimmen)
lädt ... lädt ...

@all: Und wie sieht’s mit Eurem ersten KODAK Fotobuch in diesem trnd-Projekt aus: Verschenkt Ihr es oder ist es für Euch selbst?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobuch Projektinfos, Tipps und Tricks

17.10.12 - 13:32 Uhr

von: piccadilly

Wie kann ich… mein KODAK Fotobuch im dm-Markt ausdrucken?

Einige von uns haben ihr erstes KODAK Fotobuch im Eiltempo erstellt und sind jetzt schon soweit, es im dm-Markt auszudrucken. Deswegen erklären wir heute schon mal kurz, wie das genau geht:

Dein fertig gestaltetes KODAK Fotobuch nimmst Du am besten auf einem USB-Stick mit zum dm-Markt und druckst es dort aus.

  • Schritt 1: Fertiges Fotobuch in eine Druckdatei umwandeln
    Wenn Ihr mit der Gestaltung Eures Fotobuchs fertig seid, klickt in Eurem Projekt in der Create@Home Software rechts unten auf den gelben Button “Auftrag erstellen”. Dann einfach den Anweisungen folgen – die Software erstellt eine Druckdatei mit der Endung .dgl.
  • Schritt 2: Druckdatei speichern
    Die .dgl Datei speichert Ihr auf dem Speichermedium Eurer Wahl – am praktischsten ist ein USB-Stick. Auch Brennen auf CD funktioniert oder z.B. Speichern auf einer SD-Karte.
  • Schritt 3: Teilnehmenden dm-Markt finden
    Wenn Ihr nicht sicher seid, welcher dm-Markt in Eurer Nähe den Fotobuch-Service anbietet, könnt Ihr hier auf der KODAK Website nachschauen: KODAK Fotobuch Händlersuche.
  • Schritt 4: Foto-Seiten ausdrucken
    Am KODAK Picture Kiosk in Eurem dm-Markt druckt Ihr die Seiten Eures Fotobuchs selbst aus.
    Wichtig: Wenn Ihr das Fotobuch zuhause mit der Create@Home Software gestaltet habt, wählt Ihr nicht “Fotobücher” aus, sondern “Create@Home Projekte”. Dann einfach den Anweisungen folgen, den erhaltenen Bon am Drucker einscannen und die Seiten ausdrucken.
  • Schritt 5: Fotobuch von dm-Mitarbeiter binden lassen
    Den letzten Step – nämlich das tatsächliche Binden Eures Fotobuchs – übernimmt ein dm-Mitarbeiter für Euch. Dauert ein paar Minuten – und schon habt Ihr Euer fertiges Buch in der Hand.

Ihr seid noch gar nicht soweit? Nur keine Eile!

Nicht jeder ist schon beim Ausdrucken angekommen – viele von uns beschäftigen sich noch mit der Create@Home Software und basteln an ihren Entwürfen. Nur keine Eile – jeder kann sein Timing selbst wählen. :) Wir haben noch über drei Wochen in unserem Projekt und wollen uns natürlich gemeinsam Zeit nehmen, alles in Ruhe auszuprobieren.

@all: Ein Fotobuch zum Sofort-Ausdrucken – wie finden Eure Freunde und Bekannten bisher die Idee?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobuch Projektinfos

15.10.12 - 16:04 Uhr

von: piccadilly

Fotos und FAQs zu den KODAK Fotobüchern sind online.

So – wir sind mittendrin in unserem Projekt mit den KODAK Fotobüchern. Die meisten von uns haben bereits die Create@Home Software installiert und sich einen ersten Überblick verschafft.

Antworten auf Fragen

Wer eine neue Software kennenlernt, dem stellen sich anfangs erst mal eine Menge Fragen. Das ist normal und jeder geht anders damit um: Der eine klickt einfach überall mal drauf und schaut, was passiert. Der andere liest erst die Anleitung, wieder ein anderer schaut sich das Ganze zusammen mit einem Freund an.

Egal wie – in unserem Projekt wollen wir uns ausreichend Zeit fürs Ausprobieren nehmen und einfach Spaß dabei haben, unsere Fotobücher kreativ zu gestalten und die vielen Möglichkeiten kennenzulernen. Und je mehr Feedback wir dabei für KODAK sammeln können, umso besser. :)

Wenn Fragen auftreten, gibt es Hilfe aus verschiedenen Quellen:

  • Der Flyer aus dem Startpaket ist eine super Starthilfe für die Create@Home Software – er fasst die wichtigsten Steps zusammen.
  • Das ausführliche Benutzerhandbuch, das auch auf den CDs enthalten ist, liefert viele weitere Infos.
  • Häufig gestellte Fragen von trnd-Partnern beantwortet Helena von KODAK wie immer in den FAQ, die ständig erweitert werden.
  • Ein Blick in die Kommentare hier auf dem Blog lohnt sich natürlich immer – denn hier werden wir selbstverständlich Tipps und Tricks austauschen.
  • Wenn Ihr selbst nicht mehr weiter kommt, könnt Ihr den KODAK Kundenservice unter folgender Telefonnummer erreichen: 030 259327032

Unsere Fotogalerie ist online

Natürlich wollen wir unsere Erfahrungen beim Auspacken, Fotobuch-Gestalten, Testen mit Freunden, Ausdrucken und Begutachten der Ergebnisse mit unseren Bekannten auch auf Fotos festhalten.

Die ersten Bilder sind bereits in der Fotogalerie zu finden. Um ebenfalls welche hochzuladen, einfach hier im Projektblog (Button rechts) oder im meintrnd-Bereich auf “Fotos hochladen” klicken.

@all: Wie habt Ihr die KODAK Create@Home Software zum ersten Mal ausprobiert: allein oder in Teamwork?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobuch Projektinfos

11.10.12 - 14:17 Uhr

von: piccadilly

Die KODAK Fotobuch Startpakete sind da – und nun?

Die ersten Startpakete sind schon angekommen – jetzt geht es also richtig los in unserem trnd-Projekt mit den KODAK Fotobüchern und der Create@Home Software.

Nach Erhalt des KODAK Fotobuch Startpakets heißt es erst mal: Auspacken und Kennenlernen.

Dieses Projekt hat verschiedene Stufen – denn wir wollen zuerst die Gestal­tung des Fotobuchs mit der Create@Home Software, dann den Druck im dm-Markt und natürlich die fertigen Fotobücher kennenlernen und bewerten.

1. Software kennenlernen

Sobald das Startpaket angekommen ist, machen wir uns erst mal mit den Infos vertraut, installieren die KODAK Create@Home Software auf unserem PC und lernen sie kennen. Der im Startpaket beliegende Flyer “Schritt für Schritt zum KODAK Fotobuch” hilft uns dabei.

Knipst doch gleich mal Fotos vom Auspacken des Startpakets, vom ersten Ausprobieren der Software alleine oder mit Freunden, vom Verteilen der KODAK Picture CDs an Bekannte usw. Eure Bilder könnt Ihr über den Button “Fotos hochladen” hier rechts in der Sidebar übermitteln.

2. Fotobuch gestalten

Ob allein oder zusammen mit anderen: Mit dem Gestalten eines Fotobuchs wird jeder erst mal etwas Zeit verbringen, um die verschiedenen Layout- und Design-Möglichkeiten kennenzulernen. Tobt Euch richtig aus! :)

3. Tipps und Tricks austauschen

Natürlich werden wir auf dem Projektblog über unsere Erfahrungen mit der KODAK Software und dem Fotobuch-Sofortdruck diskutieren. Vor allem werden wir aber auch viele Tipps und Tricks zum Gestalten der Fotobücher hier auf dem Projektblog lernen und austauschen.

4. Fotobuch drucken

Wenn Ihr mit Eurem Fotobuch zufrieden seid, geht es ans Ausdrucken: Speichert die Druckdatei auf einem USB-Stick oder brennt sie auf eine CD und los geht’s zum nächsten teilnehmenden dm-Markt.

Über Bilder von Euch mit Euren fertigen Fotobüchern freuen sich Helena und ihre Kollegen von KODAK natürlich besonders. Ihr verschenkt das fertige Fotobuch oder zeigt es Freunden und Bekannten? Am besten gleich in einem Foto festhalten. :)

5. Feedback geben

Unsere Meinung zu der KODAK Create@Home Software, zum Druck im dm-Markt sowie zu den fertigen Fotobüchern sammeln wir in zwei Online-Umfragen, einmal zu Beginn und einmal am Ende unseres Projekts. Ihr werdet wie immer per eMail benachrichtigt, wenn’s soweit ist.

6. Marktforscher werden

Lasst Eure Freunde und Bekannten, mit denen Ihr über den KODAK Fotobuch-Service sprecht, die Marktforschungsbögen aus eurem Startpaket ausfüllen und übermittelt die Ergebnisse über das Mafo-Formular im meintrnd-Bereich. KODAK freut sich auf viele Meinungen!

Und jetzt erst mal viel Spaß beim Auspacken und Ausprobieren!

@all: Habt Ihr die KODAK Create@Home Software schon installiert? Wie ist Euer erster Eindruck?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

KODAK Fotobuch Projektinfos

09.10.12 - 15:31 Uhr

von: Helena_KODAK

Unsere Ansprechpartnerin bei KODAK: Helena sagt hallo.

Liebe Hobby-Fotografen und Fotobuch-Freunde,

ich heiße Helena und bin bei KODAK Europa für Presse und Interaktives Marketing zuständig.

Ich freue mich riesig darauf, Euch durch dieses Projekt mit unseren neuen Fotobüchern und der Create@Home Software begleiten zu dürfen.

Helena, unsere Ansprechpartnerin für die KODAK Fotobücher.

KODAK hat den Bilder-Sofort-Druck im Handel sozusagen erfunden und ist seitdem weltweiter Markführer in diesem Bereich. Dieses Jahr dreht sich bei uns alles um das KODAK Fotobuch – das erste Fotobuch sofort zum Mitnehmen, ohne Online-Bestellung und tagelange Wartezeiten.

Für mich ist dieses trnd-Projekt eines der aufregendsten Marketing-Projekte, die wir bisher gemacht haben. Bei trnd haben wir die Chance, auf direktem Weg Feedback von Euch zu bekommen und das ist uns besonders wichtig.

Wir sind gespannt, wie Ihr die KODAK Fotobücher sofort zum Mitnehmen findet, was Ihr besonders daran mögt, was Ihr besser machen würdet und was Eure Freunde und Bekannten dazu sagen.

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf Euer Feedback und Eure kreativen Ideen! Auf eine schöne Zeit zusammen!

Liebe Grüße,
Eure Helena

Artikel weiterempfehlen per...
schließen