Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit den KODAK Fotobüchern.

Tipps und Tricks

26.10.12 - 18:37 Uhr

von: piccadilly

Wie kann ich… ein Fotobuch ganz nach meinen Wünschen erstellen?

Wir haben nun alle schon einige Zeit mit der KODAK Create@Home Software gearbeitet und unsere ersten Fotobücher gestaltet.

Jeder von uns entdeckt immer wieder neue Funktionen und Möglichkeiten. Heute wollen wir ein paar Tipps und Tricks zusammenfassen, die in unserem Projekt bisher häufig nachgefragt oder angesprochen wurden:

  • 1. Wie füge ich einen Text ein?

Um Texte einzufügen, einfach ganz unten links auf den Button mit dem “T” klicken – dann erscheint ein Textfeld, das Du auf vielfältige Weise bearbeiten kannst.

  • 2. Kann ich ein eigenes Layout gestalten – also die Bilder so anordnen, wie ich will?

Klar – ganz unten links gibt es einen Button, auf dem zwei Berge und ein “+” zu sehen sind. Jedes mal wenn Du diesen Button klickst, erscheint ein neuer Bildrahmen auf Deiner Seite, den Du dann vergrößern und verkleinern, verschieben, drehen usw. kannst. So kannst Du beliebig viele Rahmen einfügen und Dir Dein individuelles Layout basteln.

Übrigens: Wenn Du ein eigenes Layout gebaut hast und es später wiederverwenden willst, kannst Du es als Vorlage speichern. Dazu oben “Werkzeuge” auswählen und dann “Seite als Layout speichern”.

  • 3. Wie lösche ich eine Seite oder füge eine hinzu?

Um eine komplette Seite zu entfernen, einfach einmal auf die Seite rechtsklicken und im Kontextmenü “Bearbeiten” > “Seite löschen” auswählen. Alternativ: Oben “Werkzeuge” öffnen und dann “Bearbeiten” > “Seite löschen”.

Eine neue Seite einzufügen geht am einfachsten, indem Du links unten auf den Button mit dem “+” klickst. Alternativ: Oben im Menü “Werkzeuge” > “Seite einfügen” oder per Shortcut: “STRG”+”I” drücken.

  • 4. Wie kann ich ein eigenes Bild als Hintergrund verwenden?

Um ein Bild seitenfüllend zu platzieren, ziehst Du es einfach per “Drag and Drop” auf die Seite (wichtig: neben eventuell vorhandene Bildrahmen, also auf den Hintergrund). Lass erst los, wenn ein roter, gestrichelter Rand um die ganze Seite erscheint. Dann öffnet sich ein Kontextmenü und Du suchst “Bild als Hintergrund auf einer Seite” aus.

  • 5. Wie mache ich etwas rückgängig?

Um den letzten Schritt rückgängig zu machen, drückst Du einfach “STRG”+”Z”. Das funktioniert immer. :) Ansonsten findest Du die “Zurück”-Funktion unter dem Menüpunkt “Werkzeuge” > “Bearbeiten” > “Rückgängig”.

  • 6. Wie kann ich die Ansicht vergrößern?

Ganz unten mittig im Bearbeitungsfenster gibt es zwei Icons (eine Lupe mit einem “+” und eine mit einem “-”). Mit den beiden kannst Du die Ansicht innerhalb der Create@Home Software vergrößern und verkleinern.

  • 7. Kann ich später weitere Bilder hinzufügen?

Ja, das geht ganz einfach. Gehe in den Reiter “Bilder” und klicke dann rechts oben den Button “Mehr Bilder auswählen”. So kannst Du weitere Bilder in die Auswahlleiste oben einfügen und sie per “Drag and Drop” in Dein Fotobuch ziehen.

Übrigens: Die Bilder, die Dir hier angeboten werden, stellen nur den “Pool” an Fotos dar, die Du schlussendlich in Dein Fotobuch einbauen kannst. Du musst sie nicht alle verwenden! Das heißt: Du kannst hier ohne Bedenken ein paar mehr Bilder auswählen als Du wirklich brauchst und dann später, wenn Du beim eigentlichen Gestalten des Buches bist, ein nicht erwünschtes Bild einfach löschen, neue hinzufügen usw.

  • 8. Kann ich auch Bilder aus verschiedenen Ordner auswählen?

Ja, das geht einwandfrei: Markiere einfach in einem Ordner alle Bilder (mit einem gelben Rand), die Du gerne zur Verfügung hättest, gehe dann zum nächsten Ordner und mach da weiter. Die vom vorherigen Ordner bleiben ausgewählt. Das kannst Du so lange machen, wie Du willst. :)

@all: Habt Ihr für Euer erstes KODAK Fotouch viele verschiedene Funktionen ausprobiert oder es eher einfach gehalten?

Wenn Ihr weitere Tipps habt, teilt sie den anderen trnd-Partnern hier in den Kommentaren mit!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 27.10.12 -11:34 Uhr

    von: r4pt0r

    Hier mal mein persönliches Feedback zur Software:

    Die Kodak Fotobuch Software ist noch sehr unausgereift, ich kann sie keinem mit gutem Gewissen empfehlen:
    Sie RUCKELT bei meinem i7-Rechner mit 6 GB Ram und SSD Platte, Befehle zum markieren mehrerer Bilder funktionieren nicht richtig, statt ein Bild auszuwählen dreht man es dann oft versehentlich…

    Ich könnte diese Liste laaange forstsetzen, selten so eine miese Software benutzt.

    Tut mir leid, aber dass musste raus.

    Euer
    r4pt0r

  • 27.10.12 -14:03 Uhr

    von: mikschel

    ich hatte zwei Projekte nur zum Ausprobieren der Funktionen – und letztendlich habe ich alles hinbekommen, was ich wollte. Beispielsweise habe ich eine PNG-Datei mit Transparenz erstellt, die ließ sich genauso in der C@H-Software verwenden wie normale JPEGs und die Transparenz wurde erkannt.
    Das Fotobuch zum Ausdrucken habe ich dann eher schlicht gehalten, was meinem persönlichen Geschmack mehr entspricht (”lasst Bilder sprechen”).
    Meinem Vorredner muss ich mich teilweise anschließen, in der Usability ist die Software deutlich verbesserungswürdig. Auch ich habe mich über das versehentliche Drehen der Bilder beim Auswählen geärgert. Dem Schrift-Menü fehlt der Drop-down-Hinweis. Mitunter werden die Miniaturen der Seiten nur halb angezeigt. Der Mouse-Responce ist öfters ruckelig. Ein Bild über Bund platzieren geht nicht (da habe ich rumgetickst). Und noch einiges mehr.
    Die Ausdruckqualität ist in der Farbstimmigkeit ganz gut, aber die Bildtiefen wurden zu dunkel.

  • 28.10.12 -19:49 Uhr

    von: GRaVe303

    Muss leider auch sagen, das die sofware noch verbesserungsfähig ist. Bilder platzieren kann recht fummelig und nervig werden…. Ein Bild mit der Maus zu verschieben ist fast unmöglich, besser gehts mit den Pfeiltasten, aber sehr langsam, das kann also auch keine Lösung sein.
    Einfarbige Hintergründe in soften Farben und mehreren Varianten sollten auch vorhanden sein.
    Alles in allem bin ich zurecht gekommen, aber für jemand der am PC ungeübt ist, könnte es doch ziemlich anstrengend werden.
    Nun muss ich mein Projekt nur noch drucken – bin auf die Druckqualität gespannt.

  • 28.10.12 -22:00 Uhr

    von: UniqueSina

    also ich muss sagen, dass ich nicht allzugroße schwierigkeiten mit der software habe. es ist nur etwas langsam und hängt auch mal (zumindest am anfang). dachte vor beginn des projekts, dass man mehr auswahlmöglichkeit hätte und auch die fotos ggf noch etwas nachbearbeiten könnte.
    insgesamt dennoch ganz gut, aber wie gesagt.. meiner meinung nach zu wenig auswahl. man erstellt nicht nur bei bestimmt anlässen (geburt, hochzeit,..) fotobücher, sondern will manchmal auch einfach so ein paar schöne momente/bilder festhalten.
    habe mein fotobuch eher schlicht gehalten. zu viel tam tam lenkt nur unnötig ab. muss mein exemplar auch noch drucken. bin ebenfalls schon sehr gespannt wie es aussehen wird.
    habe zumindest schon einige software cds weitergeben können und einige freunde von mir wollen denke ich mal auch ein kodak fotobuch erstellen, schienen zumindest sehr interessiert und klingt ja doch bequemer als selber ein buch kaufen, fotos am pc ggf bearbeiten, dann ausdrucken und dann einkleben und evtl. was dazu schreiben. da kann man so ein fotobuch auch schon an einem tag am pc fertig machen.

  • 29.10.12 -11:18 Uhr

    von: mopsie

    Die Software finde ich leider auch noch verbesserungswürdig. Das Aufspielen hat sehr lange gedauert (länger als von anderen Anbietern) und die Funktionen sind z.T. nicht schlüssig. Beispielsweise Bilder verschieben, vergrößern/verkleinern etc. Das Bedarf viel an Kleinstarbeit und funktioniert nicht auf Anhieb, oft habe ich dabei versehentlich Bilder verdreht. Auch die Auswahlmöglichkeiten von Hintergründen (mehr Farbmöglichkeiten, Motiven) oder Cliparts sind für mich zu wenig. Ich habe daher durch eigene Cliparts meine Hintergründe selber geschaffen, was damit leider sehr viel an Zeit in Anspruch genommen hat.
    Insgesamt habe ich ein schönes Buch noch zusammenstellen können, aber der Aufwand dafür war meines Erachtens zu enorm.

  • 29.10.12 -12:50 Uhr

    von: lenakliewer

    Hallo zusammen,

    ich schließe mich den anderen “Kollegen” mit an. Es ist nicht ganz einfach, ein gute Fotbuchh hinzukommen. Die Software ist stark verbeserungsbedürftig. Sie erinnert an Powerpoint. Bilder positionieren ist schwierig und es bedarf mehrer Versuche, die Bilder an die richtige Stelle zus setzen. Die Software ruckelt. Bilder verschwinden, wenn man Schritte durch Strg-Z zurückgeht.

    Für Leute, die schnell ein Buch erstellen möchten und keinen hohen Anspruch an Layout, Positionieren der Bilder, Texte und gleiche Abstände haben, mag es ausreichen. Nicht desto trotz, müssen sich die neuen Nutzer erst einmal zurecht finden. Als erfahrener Fotobuchersteller ist es hier mit Kodak ebenfalls schwierig. Geht man feiner ans Layouten heran, treibt die Software einen in den Wahnsinn. Die Anwendung ist sehr ungenau. Grundsätzlich dauert es lange, ein Buch zu erstellen, aber hier, ist benötigt man einige Zeit mehr. Der Aufwand und der Ärger ist mir viel zu groß. Ich kann die Software keinem empfehlen.
    Das Interface und die Handhabung sollten überarbeitet werden.

  • 29.10.12 -13:32 Uhr

    von: MrBurns1889

    ich stimme lenakliewer zu!!

  • 29.10.12 -13:42 Uhr

    von: piccadilly

    @r4pt0r: Das muss Dir nicht leid tun – wir machen gemeinsam trnd-Projekte, um neue Produkte auszuprobieren, mit unseren Freunden darüber zu sprechen und natürlich auch, um den Herstellern Feedback zu geben. Alle Verbesserungsvorschläge, die Du hast, helfen KODAK dabei, den Fotobuch-Service immer weiter zu optimieren. Also nur zu. :)

  • 29.10.12 -13:55 Uhr

    von: jengug

    Ich habe am Wochenende meiner Freundin dabei geholfen ein Fotobuch für Ihre Eltern zu Weihnachten zu gestalten. Gemeinsam hat das wirklich richtig viel Spaß gemacht. Sie bringt es heute zum drucken. Bin schon auf das Endergebnis gespannt :) .

  • 30.10.12 -13:36 Uhr

    von: TheSunshine167

    Bin im Moment auch noch dabei mein Fotobuch zu erstellen. Aber es zeiht sich doch ziemlich. Bin etwas enttäuscht mit dem anordnen von Bildern. immer wieder verschwindet es ganz, wenn man etw. rückgängig machen möchte. Außerdem fehlen mir doch ein paar mehr Layouts. Muss wohl noch etw. weiter probieren. Es doch viele Kleinigkeiten die stören.
    Ansonsten bin ich aber schon sehr auf die Druckqualität gepsannt!

  • 30.10.12 -16:04 Uhr

    von: Dinchen3101

    Mein erstes Kodak-Fotobuch ist fertig und ich bin begeistert. Noch nie ging es so schnell und ich konnte am selben Tag mein persönliches Meisterwerk in den Händen halten.
    Bei der Erstellung der einzelnen Seiten sollte aber berücksichtigt werden, dass der Rand zur Bindung jeweils etwas mehr Platz haben sollte. Bei einigen Bildern muss ich das Fotoalbum ganz schön drücken damit ich alles sehe.
    Ich bin von der Qualität des Bilder und des Albums wirklich überzeugt und all meine Kollegen, denen ich es heute gezeigt habe wollen sofort eine Cd mit der Software von mir haben.

  • 30.10.12 -16:35 Uhr

    von: Magelan

    Ich fand den Ablauf klasse, Gemütlich zu Hause die Bilder zusammensuchen, anordnen, sortieren, variieren, etwas einfügen und dann direkt bei DM ohne Wartezeit ausdrucken. Die Qualität der Bilder ist wirklich spitze. Auch meine Kollegen waren beeindruckt. ;)

  • 30.10.12 -17:41 Uhr

    von: geomoda

    Auch ich finde, dass es noch so einige Baustellen gibt, die an der Software zu verbessern sind.
    Was mir am negativsten aufgefallen ist, sind zwei Dinge:
    1. Die Seitenansicht lässt sich bei mir nicht mit der “Lupe” vergrößern, da wird immer nur ein ausgewähltes Bild in seiner Ansicht vergrößert.
    2. Die Cliparts sind ja fast durch die Bank super hässlich, oder ist das nur mein Geschmack? Wirken sehr oldschool und oft auch lieblos auf mich.
    Ansonsten finde ich könnten einige Funktionen ruhig noch intuitiver sein.

    Werde mal abwarten, wie das fertige Buch aussieht. Allerdings hält sich der Spaß bei der Erstellung bei mir bisher eher in Grenzen.

  • 30.10.12 -18:03 Uhr

    von: xenanixe

    Für Anfänger, die mit wenig Aufwand ein einfach gestaltetes Fotobuch in den Händen halten wollen, ist die Software in Ordnung. Für Fortgeschrittene, die Wert auf Genauigkeit legen und detailverliebt sind, ist die Software eine wirkliche Herausforderung und verbesserungswürdig, wie viele schon angemerkt haben.

    Meine Fotobuch ist fast fertig und ich habe viele Liebe und Zeit investiert. Soweit die Theorie. Morgen werde ich mein Layout zur DM-Drogerie bringen und bin gespannt, wie der Ausdruck wird.

  • 30.10.12 -23:19 Uhr

    von: drisandra

    Da ich ein totaler Anfänger in Bezug auf die Erstellung von Fotobüchern bin, fand ich die Software nicht so einfach zu bedienen. Ich habe ziemlich lange gebraucht, bis sich mir die einzelnen Schritte in vollem Umfang erschlossen haben. Auch ich finde, dass man bei den Hintergründen und Clip-Arts mehr und ” erfrischendere” Auswahlmöglichkeiten haben sollte. Generell ist die Bedienung etwas umständlich und wenn man nachträglich etwas korrigieren möchte, dann sind plötzlich Bilder verschwunden. Auch fände ich es toll, wenn man eine naturgetreue Vorschau von seinem fertig erstellten Fotobuch anschauen könnte. So ist es fast ein “Überraschungsei”, wenn man das Fotobuch das erste Mal in den Händen hält und durchblättert. Die Qualität des ausgedruckten Fotobuchs finde ich für den Preis wirklich in Ordnung.

  • 30.10.12 -23:23 Uhr

    von: Selina.91

    Mir persönlich fiel die Erstellung des Fotobuchs sehr leicht, aber ich denke Leute die eher weniger mit dem PC arbeiten werden an der Software ihre Probleme haben. Teilweise ruckelt das ganze ein wenig und öfter musste ich warten bis Bilder wirklich erschienen sind und am Laptop kanns nicht liegen denn der kommt auch mit 3D-Grafikprogrammen gut zurecht. Ich denke man könnte noch die ein oder andere Verbesserung und Erleichterung an dem Programm vornehmen, aber im Endeffekt kann man auch jetzt schon sehr tolle Ergebnisse damit erzielen.

  • 30.10.12 -23:25 Uhr

    von: drisandra

    Hier noch ein Nachtrag: Ich habe ein eher schlichtes Fotobuch erstellt, ohne Text und zu viel Firlefanz. Wenn die Bedienung etwas schlüssiger und nicht so umständlich gewesen wäre, dann hätte ich sicher noch mehr rausgeholt!

  • 31.10.12 -07:08 Uhr

    von: vodka1999

    Ich fand es im Nachhinein sehr hifreich, mir ein Fotobuch vorher bei DM anzuschauen. So wusste ich dann, dass das erste Bild besonders durch die Gestaltung hervorgehoben wird, was ich so nicht in der Bearbeitung gelesen habe.

  • 31.10.12 -13:02 Uhr

    von: piccadilly

    @drisandra: Du kannst Dir eine Vorschau Deines fertigen Fotobuchs anschauen, wenn Du es als Druckdatei abspeicherst: Nachdem Du auf “Auftrag erstellen” geklickt hast, wählst Du dazu die Option “Vorschau Seiten”. Sie liefert Dir ein Vorschau-PDF Deines Fotobuchs.

    Übrigens: Auch im dm-Markt selber zeigt Dir der KODAK Picture Kiosk noch mal Dein Fotobuch, bevor es tatsächlich gedruckt wird und Du kannst noch Änderungen machen.

  • 31.10.12 -13:12 Uhr

    von: Storchenschnabel

    Ich habe das Buch mit meinen Urlaubsbildern erstellt. >Ich fand das kleine Format dafür nicht so toll. <Man kann entweder nicht so viele Bilder auswählen, oder hat sie dann so klein, dass man kaum noch was erkennt. Einige Fotos kamen gedruckt sehr viel dunkler rüber, als auf dem Monitor, ein anderes viel heller. Habe mich gefragt, ob es eine nachträgliche Optimierung im Programm gab. Die Software hat mich nicht umgehauen. Da es meine erste Fotobuchsoftware war, habe ich aber keinen Vergleich. Einem Bekannten von mir, der schon einige Fotobücher gemacht hat, werde ich eine CD geben und ihn nach seinen Erfahrungswerten fragen.
    Die Sache mit dem Buch, dass man direkt mitnehmen kann, ist aber sehr schön. Für ein schnelles Geschenk ist das prima. Vor Allem der Ausschnitt auf dem Deckel gefällt mir sehr gut.Die Hilfe im DM Markt war noch nicht so gut informiert wie es sein sollte. Ohne die Mitarbeiterin geht es aber auch nicht.(Da die Buchdeckel nicht für jeden zugänglich sind.)

  • 31.10.12 -23:28 Uhr

    von: Mama0409

    Ja, ich hatte auch Probleme mit der Software. Ein Textfeld hat mir die Software NICHT hinzugefügt und auch ein Bild zu verschieben war recht schwierig.

  • 31.10.12 -23:30 Uhr

    von: Mama0409

    Kann es sein, dass man kein zusätzliches Bild einfügen kann? und , dass man auch kein Bild, welches verwendet wird, löschen kann?
    Ich habe schon mit Cewe gearbeitet und fand die Software um einiges besser.

  • 01.11.12 -14:25 Uhr

    von: jessika82

    Ich finde die schnelle Erstellung eines Fotobuches sehr einfach, wenn man dann nicht noch groß etwas ändern möchte. Einfach Fotos einfügen, eventuell hier und da ein Text dazu und fertig.

    Ich habe dann die Grußkartenoption probiert und finde sie, genau wie oben beschrieben, etwas anstrengend. Da ich die Vorlagen etwas persönlicher gestalten wollte, habe ich noch Schnörkel mit Schatten eingefügt. Damit ist mein Rechner jedoch total überfordert. Das Laden der Seite dauert jedes Mal ewig. auch das Ziehen der Fotos ist nervig.
    Allerdings ist hierbei anzumerken, dass es kaum einen Anbieter für Grußkarten gibt, bei dem der Preis so niedrig ist und man die Karten mit einem solchen Programm entwerfen kann.
    Wir werden die Karten einmal ausrucken und dann schauen, wie es aussieht.

  • 01.11.12 -20:32 Uhr

    von: Alica

    Wenn man nicht groß was machen will, erfüllt die Software ihren Sinn. Bei mir huckelt es sehr und brauch lange zum laden, sitze jetzt schon 2 Stunden dran und hab noch mehrere kleine Sachen gefunden, die mich stören. Ich finde die Software muss noch weiter entwickelt werden!
    Auch konnte ich bis jetzt noch nicht rausfinden, wie man den Hintergrund einfarbig machen kann….Schade.

  • 02.11.12 -17:50 Uhr

    von: piccadilly

    @Mama0409: Wie genau hast Du denn versucht, ein Textfeld hinzuzufügen? Über den Button ganz links unten? Oder über rechte Maustaste > “Einfügen” > “Neuer Text”? Ist einfach nichts passiert oder kam eine Fehlermeldung?

  • 02.11.12 -17:53 Uhr

    von: piccadilly

    @Mama0409: Doch, das geht beides. :) Um ein zusätzliche Bild einzufügen, wähle den Reiter “Bilder” an, such Dir das jeweilige Bild oben in der Leiste aus und ziehe es per Drag & Drop an die gewünschte Stelle im Fotobuch. Ein Kontextmenü öffnet sich – wähle “Foto hinzufügen”. Wenn Du es in einen vorhandenen Bildrahmen ziehen willst – noch einfacher. Einfach per Drag & Drop und dann loslassen, wenn der Bildrahmen rot gestrichelt markiert ist.

    Um ein Bild zu löschen, einfach anklicken, sodass es einen roten Rahmen erhält, und die Entfernen-TASTE (”ENTF”) drücken. Alternativ: Rechtsklick auf das Bild > “Bearbeiten” > “Bild löschen”.

    Viel Spaß beim Ausprobieren! :)

  • 03.11.12 -00:09 Uhr

    von: trnd83

    Super!!! Danke für diese Hinweise. Echt hilfreich.

  • 03.11.12 -20:09 Uhr

    von: biene2611

    Ich habe mich von Anfang an gut mit der Software zurecht gefunden. Einige Funktionen habe ich nicht gleich entdeckt, doch mit der Zeit kam das alles zum Vorschein und ich bin zufrieden. Bilder können auf vielfältige Weise positioniert werden. Mit dem Endergebnis bin ich sehr zu frieden. Habe mir ein tolles Buch gestaltet!

  • 03.11.12 -20:12 Uhr

    von: Sarah_Schmitt

    Ich habe es nun endlich auch geschafft, mein erstes Fotobuch zu gestalten. Es hat mich deutlich mehr Zeit (und vor allem Nerven) gekostet als erwartet! Viele Arbeitsschritte sind für mich nicht intuitiv ausführbar, sondern eher kompliziert. Zudem muss man alle Bilder schon fertig bearbeitet haben, bevor man sie im Album platziert. Ich würde vor allem noch die Funktion wünschen, mit der man die Bilder nochmal zuschneiden kann.
    Alles in allem kann die Software noch wesentlich verbessert werden, wie die Meinungen fast aller Tester bestätigen.
    Dennoch ist es ein super Projekt und eine tolle Idee, Fotobücher, Kalender, etc. selbst zu gestalten.
    Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass die Bilder, wenn man sie in der gewünschten Reihenfolge platziert hat, schon in verschiedenen Layouts angeordnet werden. Man bekommt dadurch schon gute Ideen, welche Kombinationen gut aussehen.

    Was ich nicht hinbekomme ist, im Nachhinein das erste Bild zu ändern. Quasi den Einband. Mir war vorher nicht bewusst, dass das erste Bild innen und der Einband gleich sind.

    1.Frage: wie ändere ich das erste Bild? (Auf meinem ersten Bild erscheint ein Schloss, ändern ist also anscheinend nicht möglich.
    2. Frage: ist das Bild auf dem Einband zwingend auch das erste Bild innen?

  • 05.11.12 -09:43 Uhr

    von: less0

    Ich habe es jetzt endlich auch geschafft, einen Blogeintrag über die Create@Home-Software in dem Blog von meiner Frau und mir zu erstellen:
    http://kekshure.wordpress.com/2012/11/02/die-kodak-createhome-software/

    Ein ausführlicher Eintrag über das fertige Buch ist bereits in Arbeit und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

  • 05.11.12 -18:53 Uhr

    von: piccadilly

    @Sarah_Schmitt: Die Bilder neu zuschneiden geht: Dazu klickst Du ein Bild an (es erhält einen roten Rahmen) und scrollst mit der Maus – dadurch wird es größer oder kleiner. Alternativ dazu kannst Du oben im Menü die Lupen mit dem “+” und “-” zum Vergrößern und Verkleinern des Bildausschnitts verwenden. Wenn Du dann noch den Bildrahmen an den Seiten änderst, kannst Du Dein Bild beliebig zuschneiden.

    Das Bild, dass Du bei geschlossenem Fotobuch siehst, ist das Bild auf Seite 1, das durch ein Sichtfenster im Einband zu sehen ist. Um es zu ändern, wählst Du in der Software die Seite “1″ an. (Dort wo “Einband” steht, ist nur eine Vorschau zu sehen, wie es später durch das Sichtfenster aussehen wird.)

  • 05.11.12 -19:16 Uhr

    von: maryjane23

    Ich habe heute versucht, für meine Schwester ein Album über ihren letzten, großen Urlaub zu machen, und bin kläglich gescheitert.
    Zunächst bin ich ganz gut in das Programm reingekommen, aber je mehr ich machen wollte, desto weniger bin ich klargekommen. Mir scheint, dass Programm scheint nur was für kleine Fotoalben zu sein, größere Datenmengen sind unfassbar schwer zu händeln, wenn man nicht gerade jedes Bild einzeln einfügen möchte. Ich habe erst geschätze 150 Fotos eingefügt und wollte dann das Programm testen. Danach hab ich mit dem Programm nochmal 150 Fotos rausgesucht, die leider nicht übernommen wurden. Knapp anderthalb Stunden Arbeit für die Katz! Es fehlt auch so eine Art “Refresh”-Knopf, mit dem man die neuen Bilder alle einfügen kann. Schön wäre auch gewesen, wenn ich direkt hätte einstellen können, dass ich x Bilder auf einer Seite haben will, die dann auch so groß wie möglich dargestellt werden, und nicht von Programm ausgeschnitten werden. Immerhin will ich so viele Bilder und so wenig Hintergrund wie möglich. So muss ich bei jeder Seite das Layout ändern, und die Bilder rücken leider nicht nach. -> Vollkommen ungeeignet!

  • 06.11.12 -04:04 Uhr

    von: CSM2211

    Ich finde auch dass die Software verbesserungsfähig ist!! Ich fand das es eine ziemliche Fummelei war die Bildrahmen so anzuordnen wie man möchte, das geht einfacher! Auch sonst war ich über den Aufbau sehr verwirrt, evt auch nur weil ich schon andere Software von Fotobüchern gewöhnt bin. Die zur Verfügung gestellten Rahmen find ich allerdings gut.

  • 06.11.12 -08:25 Uhr

    von: KERKE

    Heyy ..
    wenn man viel Zeit investiert klappt das erstellen des Fotobuchs wunderbar. Es gibt natürlich einfachere Bedienungen bei anderen aber dafür kann ich dann das Fotobuch sofort haben.
    Man kann eben nicht alles haben. ;)
    Das einzige was ich persönlich doof finde ist das schwarze drumherum.
    Drückt irgendwie die Stimmung.
    Aber ansonsten gibts nichts zu meckern, kein ruckeln.
    GlG,
    KERKE

  • 06.11.12 -12:24 Uhr

    von: goldgirl78

    Hallo, ich brauche dringend Hilfe! Ich bin fast fertig mit meinem Buch. Seite 11 ist noch frei. Ich möchte aber lieber auf Site 6 eine Seite einfügen, damit alle weiteren Seiten “weiter rutschen” Dann wäre ich fertig. Wie stelle ich das an? Danke

  • 06.11.12 -12:26 Uhr

    von: goldgirl78

    Noch was: Ich habe schon versucht eine Seite einzufügen (unten links) aber dann wird immer eine Doppelseite eingefügt….

  • 06.11.12 -14:46 Uhr

    von: ninchen0815

    Die Software ist deutlich verbesserungswürdig und sollte vor allem Benutzerfreundlicher werden. Die Auswahl der verfügbaren Themen war eine schwierige Wahl für mich weil für mein Buch eigentlich nichts passendes dabei war, es sollte bessere und mehr Themen zur Auswahl geben.
    Die Qualität des Buches ist wirklich spitze und die Qualität der Fotos im Buch genauso. Hatte da schon deutlich schlechtere Qualitäten von anderen Anbietern.

  • 06.11.12 -15:24 Uhr

    von: piccadilly

    @goldgirl78: Wenn ich Dich richtig verstehe, ist die Lösung ganz einfach: Klicke einfach in der Leiste unten mit der linken Maustaste auf die leere Seite 11, halt die Maustaste gedrückt und zieh die Seite so weiter nach vorne, an die Stelle der Seite 6, dann loslassen (”Drag and Drop”). Das sollte es schon gewesen sein. :)

  • 07.11.12 -21:48 Uhr

    von: asunny

    Hy vielleicht kann mir noch einer im letzten Moment helfen. Mein Buch ist eigentlich fertig, ist auch sehr schön geworden. Meine Frage kann ich jetzt nich die Layouts ändern, ohne mir alles kaputt zu machen. Hätte nämlich gerne doch nur etwas einfarbiger. Schelle Hilfe wäre super ich würde es gerne morgen ausdrucken gehen. Ansonsten wenn man einmal weiß wie es funktioniert klappt es gut. Ich bin gespannt wie es fertig aussieht.

  • 08.11.12 -11:31 Uhr

    von: Schnuppchen

    Die Software ist auf jeden Fall verbesserungswürdig. Es ist z.B. mit der Maus schon “fummelskram” wenn man die Bilder verschieben, oder vergrößern möchte. Da ist Geduld gefragt.

  • 08.11.12 -13:36 Uhr

    von: piccadilly

    @asunny: Ja klar, Du kannst alles noch ändern. Wenn Du z.B. auf einer Seite ein Layout mit 3 Bildern gewählt hast und jetzt ein neues, anderes Layout mit 3 Bildern aussuchst, bleiben Deine Fotos erhalten und passen sich automatisch dem neuen Layout an. Da sollte es Dir also nix durcheinander bringen. Gleiches gilt für die Themen: Einfach ein neues per Drag & Drop drauf ziehen, dann ändert sich nur der Hintergrund, sonst nichts. Keine Sorge! :) Trotzdem nicht vergessen, regelmäßig zwischendrin zu speichern.

  • 12.11.12 -18:38 Uhr

    von: Dentalbarbie

    Hallo zusammen,

    ich habe mein erstes Fotobuch eher einfach gehalten, da mit die Bedienung der Software etwas zu umständlich war.

    Da muss noch einiges verbessert/ vereinfacht werden.

    Habe schon des öfteren Fotobücher mit einer anderen Software erstellt, wo man dann die Datei hochladen oder auch im Geschäft ausdrucken kann.

    Hier haben mir sowohl die Bedienung der Software sowie die Qualität der Bücher wesentlich besser gefallen.

    Für ein Last-Minute-Geschenk sind die Kodak Fotobücher allerdings nicht schelcht.